Jobs in Italien

Den Karrieresprung nach Italien zu wagen, klingt nach einem vielversprechenden Unterfangen. Wer träumt nicht davon, in einem Land zu leben, in dem andere Urlaub machen? Aber ob ein Job in Italien tatsächlich eine gute Wahl für eine Auslandserfahrung ist, kommt ganz auf die eigenen Erwartungen an. Bei der Überlegung sollte unbedingt abgewägt werden, ob sich der Aufwand lohnt. Während der Umzug innerhalb der EU-Region keine große Herausforderung mit sich bringt, sollte doch berücksichtigt werden, dass das Land über eine der höchsten Arbeitslosenquoten innerhalb der Europäischen Union verfügt. Doch die Situation scheint sich zu bessern und viele attraktive Jobmöglichkeiten locken Expats in das Land.

Key Infos

✔ 59,55 Mio. Einwohner
✔ 2,87 Mio. in Paris
www.italia.it

Lebenshaltungskosten

✔ 1-Zimmer Wohnung: € 966
✔ 1-Personen Haushalt: € 1.284
✔ Cappuccino € 1,25

Gehalt

✔ Durchschnittsgehalt: € 1.464 (netto)
✔ Deutscher Kundenberater: ca. € 1.600 (netto)

Welche Job-Möglichkeiten gibt es in Italien?

Während der Norden Italiens den wirtschaftsstärksten Teil des Landes ausmacht, lebt der Süden Italiens hauptsächlich vom Tourismus. Dadurch gibt es im dichter besiedelten Norden insgesamt mehr Jobmöglichkeiten als im Süden. Diese Diskrepanz wird auch im Durchschnittsgehalt der unterschiedlichen Regionen sichtbar. Zu den größten Städten in Italien gehören Mailand, Rom, Neapel und Turin. In der größten Stadt Mailand haben mehr als die Hälfte der 200 größten Unternehmen des Landes ihren Sitz. Zu den größten Arbeitgebern in Italien gehören die Investmentfirma Exor, der Versicherungskonzern Generali, das globale Öl- und Gasunternehmen Eni, und der Elektrozitätskonzern Enel.

Aktuelle Arbeitssituation in Italien

Nachdem die Arbeitslosenquote nach der Weltfinanzkrise in 2008 in Italien ein Hoch von über 12% erreichte, schien die Lage sich in den darauffolgenden Jahren langsam, aber stetig zu bessern. Doch die aktuelle Corona-Pandemie hat der Wirtschaft Italiens wieder stark geschadet. Zurzeit hat das Land mit einem Wert von 9,3% im August 2021 die drittgrößte Arbeitslosenquote der Europäischen Union. Natürlich sind diese Zahlen erstmal nicht vielversprechend, wenn es darum geht, sich eine Karriere in Italien auszumalen. Allerdings gilt die Arbeitsnot nicht für alle Branchen. Es gibt weiterhin viele Jobangebote von attraktiven Firmen im Land der Dolce Vita – teilweise von Unternehmen, die speziell nach Fachkräften mit deutschen Sprachkenntnissen suchen.

Diese Berufe und Jobs sind in Italien gefragt

  • Reception & Customer Management: Als Mitarbeiter*in im Reception & Customer Management bist du an der Rezeption bei einem Hotel oder einem Hostel angestellt. Zu deinem Aufgabenbereich gehören zum einen die gängigen Aufgaben einer Rezeption, wie das Ein- und Auschecken der Gäste, und zum anderen der allgemeine Kundendienst. Für diese Position werden in der Regel gute Englischkenntnisse und mindestens Grundkenntnisse auf Italienisch gefordert.
  • Marketing & Communication Assistant: Das Department Marketing & Communication stellt in vielen Firmen die Schnittstelle zwischen der Verkaufsabteilung und den Kunden dar. Zu den Aufgaben als Assistant in Marketing & Communication zählen das operative Management von Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen unter besonderer Berücksichtigung von Web-Aktivitäten, die Koordinierung und Verwaltung der digitalen Kanäle des Unternehmens (Website, soziale Medien, Newsletter), und die Unterstützung bei der Ausführung von Werbekampagnen.
  • Human Resources : Wenn du gut im Umgang mit Menschen bist, hast du sicherlich bereits darüber nachgedacht, im Human Resources Mangement Fuß zu fassen; wie das Personalwesen im internationalen Raum genannt wird. Zu den Hauptaufgaben in diesem Bereich gelten Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren von Fachkräften. Darüber hinaus bist du als Human Resources Manager auch für das Vertragsmanagement und die Konzeption und Durchführung des firmeninternen Bildungsangebots zuständig.
  • Sales Associate: Im Bereich der Sales Association hast du die besten Karten, wenn du ein Studium oder relevante Arbeitserfahrung im Bereich Wirtschaft, Finanzen, oder Betriebswirtschaft aufweisen kannst. Unabhängig vom Produkt oder Service, dass vermarktet wird, wird von dir verlangt, dich intensiv mit den Einzelheiten auseinanderzusetzen. Außerdem musst du dich mit Kunden, Zulieferern und Konkurrenten auskennen. Deine wichtigste Aufgabe liegt dabei in der Durchführung alltäglicher Verkaufsinitiativen und der Versorgung von Kunden mit wichtigen Marktinformationen und -analysen.
  • SEO Specialist: SEO Spcialists kümmern sich um die Suchmaschinenoptimierung und sind Teil der Marketingabteilung einer Firma. Es geht also darum, die Sichtbarkeit der Firmenwebseite mit verschiedensten Online-Tools präsenter zu gestalten. Experten in diesem Bereich werden in den verschiedensten Firmen gesucht. Eine gewisse Affinität für Online-Marketing sowie etwas Arbeitserfahrung sollte mitgebracht werden, wenn man einen Job in diesem Gebiet landen möchte.
  • Media Content Reviewer: Bevor ein Unternehmen Inhalte wie Anzeigen, E-Mail-Vorlagen, geschriebene Texte und andere Online-Informationen veröffentlicht, stellt ein Media Content Reviewer sicher, dass alle Angaben korrekt sind. Für diese Jobposition solltest du also über einen Blick für Details verfügen. Ansonsten offensichtlich über herausragende Kenntnisse der jeweiligen Sprache, in der gearbeitet wird. Neben Italienisch gibt es in Italien auch viele deutschsprachige Unternehmen, die Fachkräfte im Media Content Reviewing suchen.

Für wen lohnt sich ein Job als Reception & Customer Management Job in Italien?

Dass Italien ein beliebtes Urlaubsziel ist, wird dir sicherlich nicht neu sein. Daher ist es auch keine Überraschung, dass der Tourismus einer der größten Branchen im Land ist. Wenn du in diesem Bereich Fuß fassen möchtest, ist die Funktion im Reception & Customer Management ein dankbarer Einstiegsjob. Die meisten Mitarbeiter eines Hotelbetriebs durchlaufen während ihrer Karriere irgendwann einmal diese Station. Sie ist das Herz des Kundenkontakts. Von hier aus lassen sich nach einiger Zeit Erfahrung oftmals auch weitere Positionen innerhalb eines Hotels oder Hostels erkunden. Das wichtigste, was man für diese Stelle mitbringen sollte, sind ein freundliches Auftreten, Multi-Tasking-Fähigkeit und Team-Work.

Wie findet man Jobs in Italien für Deutsche, Österreicher und Schweizer?

Da Deutschland der wichtigste Handelspartner für Italien ist, haben sich in Italien viele deutsche Firmen mit Außensitzen niedergelassen. Daher ist es eine Möglichkeit für Deutsche, Österreicher und Schweizer, einen Job zu finden, indem diese Firmen direkt kontaktiert werden. Generell sind diese Unternehmen eher in Norditalien verbreitet, wo durch die Nähe zu Österreich Deutsch etwas verbreiteter ist als im Süden des Landes.

Wer sich die Mühe sparen will, sämtliche Firmen abzuklappern, kann einen Blick auf die Jobbörse von Auslandskarriere werfen. Hier posten regelmäßig renommierte Arbeitgeber ihre Jobangebote für deutsche Muttersprachler, aber auch für Fachkräfte mit Sprachkenntnissen in Italienisch oder Englisch. Im Allgemeinen sind Italienischkenntnisse ein großer Vorteil, wenn man sich dazu entscheidet, Auslandserfahrung in Italien zu sammeln. Wer zumindest Grundkenntnisse vorweisen kann, zeigt damit offen, dass er oder sie plant, diese Kenntnisse während des Aufenthalts in Italien noch auszubauen.

Wie bewirbt man sich in Italien für einen Job?

Bei der Bewerbung nimmt auch in Italien ein gewisser europäischer Standard einher. Das heißt, dass deine Bewerbung in den meisten Fällen aus einem Anschreiben und einem Lebenslauf bestehen sollte. Im letzteren listest du deine persönlichen Infos, deinen Bildungsweg, deine bisherigen Arbeitserfahrungen und eventuelle weitere Qualifikationen. Wenn du über die nötigen Sprachkenntnisse verfügst, verfasst du deine Unterlagen am besten auf Italienisch. Wenn du die Sprache nicht beherrschst, solltest du im Unternehmen nachfragen, ob eine Bewerbung auf Englisch oder Deutsch erwünscht ist.

Leben in Italien, dem Land der Dolce Vita

La Dolce Vita, was zu deutsch das süße Leben bedeutet, beschreibt das ganz besondere Lebensgefühl der Italiener. Sie wissen, wie man sich das Leben im Alltag versüßt. Sei es mit delikaten Speisen, durch den Genuss der malerischen Landschaften oder durch die zahlreichen Sonnenstunden des Landes – Italien ist das Land der Genießer. In dieser Hinsicht kann man viel von den Italienern und Italienerinnen lernen. Nicht nur deswegen ist Italien ein ausgezeichnetes Land, um hier Auslandserfahrungen zu sammeln. Da es Mitgliedsstaat der Europäischen Union ist, erweist sich der Karriereschritt in den Süden als besonders einfach für Menschen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Auch vor Italien macht die Internationalisierung der Arbeitswelt keinen Halt. Während der Südstaat vor einigen Jahrzehnten dafür bekannt war, eine lange Mittagspause einzulegen, um der großen Mittagshitze, vor allem im Süden, zu entgehen, sind heutzutage Bürozeiten von 9:00 bis 17:00 Uhr, je nach Branche, üblich.

Wer nach Italien kommt, der kommt nicht wegen der Jobs oder auf Grund einer satten Gehaltserhöhung. Wer nach Italien auswandern oder einige Zeit in diesem wunderschönen Land verbringen möchte, der kommt wegen Italien selbst. Kaum ein Land zieht die Menschen so sehr in den Bann wie Italien. Italien bietet einem den perfekten Mix aus “Dolce far niente” (“das süße Nichtstun”) und “Carpe Diem” (“Nutze den Tag”).

Schaue regelmäßig in unsere Jobbörse nach aktuellen Jobs.