Natürliche Reiseapotheke: Diese 6 Helfer müssen mit

Natürliche Reiseapotheke
Anzeige | Affiliate-Links
Für Auslandsentsendungen sowie längere Reisen sollte man sich Gedanken machen, was man in der Reiseapotheke mitnimmt. Wenn du beruflich im Ausland bist, kann es vorkommen, dass du gar keine Zeit hast eine Apotheke im Ausland aufzusuchen oder dass spätabends kein Geschäft mehr offen hat. Viele Tabletten und Medikamente, die üblicherweise in einer typischen Reiseapotheke mitgenommen werden, können Nebenwirkungen enthalten oder gegebenenfalls schädlich für dich sein.

Auslandskarriere hat deshalb eine natürliche Reiseapotheke zusammengestellt.

Die folgenden sechs Alleskönner wirken natürlich und nehmen kaum Platz in deinem Koffer ein.

1Tiger Balm

Tiger Balm wurde in den 1870ern von dem Naturheilkundearzt und Kräuterkenner Aw Chu Kin in Burma (Myanmar) hergestellt, um Muskelschmerzen zu heilen. Man entdeckte jedoch schnell, dass Tiger Balm mehr als nur Muskelbeschwerden heilen kann. Die Söhne von Aw Chu Kin verfeinerten die Zusammensetzung des Produkts und gaben diesem schließlich den berühmten Namen Tiger, abgeleitet von dem Namen des älteren Sohnes.

Tiger Balm ist ein rein pflanzliches Produkt und besteht aus Vaseline und ätherischen Ölen wie Menthol, Kampfer, Nelkenöl und Cajeputöl. Tiger Balm wird als weiße und rote Salbe vertrieben. Die rote Salbe enthält zusätzlich Zimtöl und hat im Gegensatz zu dem weißen kühlenden Balsam eine wärmende Wirkung, wenn man sie auf die Haut aufträgt.

Anwendungen – wobei hilft Tiger Balm und warum muss er in die natürliche Reiseapotheke?

  • Erkältungen, Bronchialbeschwerden, Heiserkeit und verstopfte Nasen: Einfach ein wenig Tiger Balm vor dem Schlafengehen auf die Brust und/oder den oberen Rücken einmassieren. Die ätherischen Öle befreien die Nase und lösen Verschleimungen. Tiger Balm sollte niemals auf Schleimhäute aufgetragen werden, da diese gereizt werden können. Man kann allerdings ein ganz klein bisschen Tiger Balm unter die Nase schmieren, um die Nase zu befreien. Nebenhöhlenentzündungen können ebenfalls mit einem Dampfbad und etwas Tiger Balm gelindert werden.
  • Allergien: Tiger Balm hilft bei verstopften Nasen und befreit die Atemwege, die durch Allergien hervorgerufen werden können.
  • Muskelbeschwerden: Im engen Flieger kann man sich schnell den Hals oder den Rücken verrenken. Tiger Balm erwärmt die Haut durch das Einmassieren und hilft somit Schmerzen zu lindern.
  • Insektenstiche und Insektenschutzmittel: Moskitos und andere Insekten mögen den Geruch von Tiger Balm nicht und werden dir nicht zu nahe kommen, wenn du ein wenig auf deine Haut aufträgst. Zugleich hilft Tiger Balm bei der Linderung von juckenden Insektenstichen.
  • Kopfschmerzen: Um Kopfschmerzen zu lindern, kann man ganz einfach ein wenig Tiger Balm auf die Schläfen einmassieren. Das enthaltene Menthol lässt dich wieder klar denken. Achte aber darauf, dass kein Tiger Balm in deine Augen gerät.

2Lavendelöl

Lavendelöl gehört zu den beliebtesten ätherischen Ölen und wird gerne zur Aromatherapie verwendet, doch Lavendelöl kann mehr als nur gut riechen.

Anwendungen – wobei hilft Lavendelöl und warum muss es in die natürliche Reiseapotheke?

  • Beruhigende Wirkung: Der angenehme Lavendelgeruch wirkt beruhigend auf gestresste Nerven und vertreibt Ängste und Unruhe. Wenn du also ein Business-Meeting oder eine Geschäftspräsentation im Ausland vorbereiten müssen und mit Nervosität kämpfen, dann kannst du ganz einfach ein wenig Lavendelöl auf deine Handgelenke oder Schläfen einreiben und wieder durchatmen. Es wird sogar gesagt, dass Lavendel ebenfalls bei einem Jetlag helfen kann.
  • Schlafstörungen: Die beruhigende Wirkung des Lavendels kann dir ebenfalls bei Schlafstörungen helfen. Verdünne ein paar Tropfen des Lavendelöls mit Wasser und besprühen dein Kissen oder reibe ein wenig Öl auf deine Schläfen ein. Um die beruhigende Wirkung zu verstärken, kannst du ein paar Tropfen Lavendelöl in einen warmen Kräutertee geben und vor dem Zubett gehen trinken. Ein warmes Bad mit ein paar Tropfen Lavendelöl wirkt außerdem beruhigend und lässt dich den Stress des Alltags vergessen.
  • Kopfschmerzen: Genau wie Tiger Balm, kann Lavendelöl Kopfschmerzen vertreiben, wenn man es auf die Schläfen einmassiert.
  • Kleinere Schnittwunden: Lavendelöl wirkt antibakteriell und kann zur Wundheilung wie auch bei der Narbenpflege leicht auf die Wunde aufgetragen werden.
  • Insekten vertreiben: Insekten und Spinnen mögen keinen Lavendelgeruch. Verteile einfach ein paar Tropfen Lavendelöl in der Wohnung oder auf der Terrasse, um nicht gestochen zu werden.
  • Schwitzen: Der starke Lavendelgeruch überdeckt nicht nur unangenehmen Schweißgeruch, sondern tötet auch Bakterien ab, die für den Schweißgeruch verantwortlich sind.

3Pfefferminzöl

Pfefferminz ist eines der ältesten Kräuter, die für die Medizin entdeckt wurden, doch in der Zwischenzeit ist Pfefferminz ein wenig in Vergessenheit geraten und wird von den meisten Menschen nur in Zahnpasta oder als Tee verwendet – dabei ist Pfefferminz gerade als Öl ein richtiger Alleskönner.

Anwendungen – wobei hilft Pfefferminzöl und warum muss es in die natürliche Reiseapotheke?

  • Verdauungsprobleme: Ein paar Tropfen Pfefferminzöl in heißem Wasser auflösen und trinken, kann dir helfen Blähungen, Bauchschmerzen oder Sodbrennen zu bekämpfen. Zudem soll die regelmäßige Einnahme von heißem Wasser und Pfefferminzöl Reizdarmprobleme lindern. Ein absolutes Muss für jede natürliche Reiseapotheke, die für tropische Länder gepackt wird.
  • Mundgeruch und Aphten: Ein paar Tropfen Pfefferminzöl in Wasser geben und damit gurgeln erfrischt den Atem und wirkt antibakteriell.
  • Schwindelgefühl: Der Geruch von frischem Pfefferminz belebt und hilft gegen Schwindelgefühl.
  • Müdigkeit: Die belebende Wirkung von Pfefferminzöl kann dir außerdem dabei helfen Müdigkeit, Schlappheitsgefühle und Erschöpfungszustände zu verbessern.
  • Kopfschmerzen: Auch Pfefferminzöl soll Kopfschmerzen lindern, wenn man es auf die Schläfen einreibt.

4Nelkenöl

Nelkenöl hat eine entzündungshemmende und antiseptische Wirkung. Da Nelkenöl so effektiv ist, sollte es nur in ganz kleinen Mengen verwendet werden.

Anwendungen – wobei hilft Nelkenöl und warum muss es in die natürliche Reiseapotheke?

  • Zahnschmerzen und Zahnfleischprobleme:  Solltest du unter Zahnschmerzen oder Zahnfleischentzündungen leiden, kannst du ein bis zwei Tropfen Nelkenöl auf ein Wattestäbchen tröpfeln und damit dann die betroffene Stelle einreiben. Das Nelkenöl hat eine starke betäubende Wirkung und sollte nur verwendet werden, um akute Zahnschmerzen zu lindern. Nelkenöl sollte nicht für einen längeren Zeitraum im Mund verwendet werden, da dies den Nerv zu sehr reizen kann.
  • Bakterien und Pilze abtöten: Gurgel mit Wasser und ein paar Tropfen Nelkenöl, um Bakterien und Pilze, die sich im Mund-und Rachenraum befinden können, abzutöten. Somit können Zungenbelege (Pilze) schnell entfernt werden und hinterlassen einen frischen Atem. Der Mund kann zudem viele Bakterien beherbergen, die auch Entzündungen und Durchfall auslösen können (wie zum Beispiel Salmonellen und Staphylokokken). Das im Nelkenöl enthaltene Eugenol wirkt keimabtötend und entzündungshemmend.

5Aloe Vera Gel

Aloe Vera ist schon seit Jahrtausenden als Heilpflanze bekannt. Achte beim Kauf von Aloe Vera Gel darauf, dass der Anteil von Aloe Vera bei 99 Prozent liegt. Viele Aloe Vera Produkte enthalten schädliche Zusatzstoffe oder Lotionen. Einige Hersteller erwähnen nur im Kleingedruckten, dass es noch andere Inhaltsstoffe gibt.

Anwendungen – wobei hilft Aloe Vera Gel und warum muss es in die natürliche Reiseapotheke?

  • Sonnenbrand: Aloe Vera wirkt bei äußerlicher Behandlung entzündungshemmend und kühlend und kann somit einen Sonnenbrand lindern.
  • Pickel und Akne: Langstreckenflüge können zu Hautunreinheiten führen. Aloe Vera Gel hilft bei Gesichtsrötungen, sowie bei Pickeln und Akne. Durch das Einmassieren des Gels werden Bakterien abgetötet und die Hautzellen aktiviert.
  • Rasurbrand und Hautrötungen: Aloe Vera Gel beruhigt, genau wie bei einem klassischen Sonnenbrand, auch Hautrötungen und Hautirritationen, die zum Beispiel durch eine Rasur hervorgebracht wurden.
  • Haarkur: Ein wenig Aloe Vera Gel glättet ebenfalls die Haare und ersetzt eine Haarkur, wenn man in tropischen Gebieten ist und mit hoher Luftfeuchtigkeit zu kämpfen hat.
  • Wundheilmittel: Ein reines Aloe Vera Gel reinigt Wunden und wirkt desinfizierend.
  • Hand-Desinfektionsmittel: In Asien hat fast jeder einen kleinen Hand Sanitizer dabei, leider enthalten die meisten schädliche Inhaltsstoffe. Mit etwas Aloe Vera Gel und ein paar Tropfen von einem oder mehreren ätherischen Ölen (zum Beispiel Lavendel- und Nelkenöl) kann man sich ganz einfach ein natürliches Desinfektionsmittel selbst herstellen.

6Pawpaw Balsam

In Australien kennt jedes Kind den Pawpaw Balsam und auch in Europa erfreut er sich immer größerer Beliebtheit. Hergestellt wird dieser aus der fermentierten Frucht Pawpaw – der großen Schwester der Papaya.

Anwendungen – wobei hilft Pawpaw Balsam und warum muss es in die natürliche Reiseapotheke?

  • Rissige und spröde Lippen: Pawpaw Balsam ist die ideale Lippenpflege im Winter wie auch im Sommer.
  • Ekzeme: Die trockene Haut wird durch das enthaltene Fett geschmeidiger und die Inhaltsstoffe wirken entzündungshemmend.
  • Verbrennungen: Der Pawpaw Balsam beruhigt und gibt der Haut wertvolle Nährstoffe zurück, um sich wieder zu regenerieren.
  • Wunden: Der Balsam hat eine antibakterielle Wirkung und enthält zudem antimikrobielle Substanzen, welche die Wunde reinigen und Infekten vorbeugen.
  • Splitter und Mückenstiche: Auch hierbei beruhigt Pawpaw Balsam die gerötete Haut.

Disclaimer: Auslandskarriere ist kein medizinisches Portal. Die hier aufgezählten Hausmittel-Tipps und vorgeschlagene natürliche Reiseapotheke ersetzen keinen Arztbesuch im Krankheitsfall. Die Tipps wurden nach bestem Wissen und Gewissen aufgelistet. Für die Verwendung dieser Tipps ist jeder eigenverantwortlich.

Quellen: DocJones.de, Lavendel.net, Tigerbalm.com, Aloe-Vera-finca.de, Lucaspapaw.com.au

Marlene Schimanski ist die Gründerin und Chefredakteurin von Auslandskarriere. Sie lebte bereits in fünf verschiedenen Ländern (Portugal, Island, Österreich, Irland und Australien) und ist 2013 nach Australien ausgewandert. Sie hat bei PwC und KPMG im Global Mobility gearbeitet, bevor sie sich als Englisch-Übersetzerin und Karrierecoach selbstständig machte. Sie hat einen Masterabschluss in International Business Administration.