Wie man im Ausland der deutschen Sprache und Kultur verbunden bleibt

gesponserter Artikel (Anzeige)

Wer ausgewandert ist und mittlerweile schon jahrelang woanders lebt, hat gute Gründe dafür. Ob ein Lebenstraum verwirklicht worden ist, im Ausland fantastische berufliche Chancen gewunken haben oder man seinem Lebenspartner gefolgt ist: Deutschland zu verlassen hatte Vorzüge, denen man nicht widerstehen konnte. Dennoch wird es vielen Deutschen im Ausland warm ums Herz, wenn sie geliebte Waren aus der Heimat sehen, wenn Sie Post aus Deutschland bekommen oder sich an einen guten deutschen Filmklassiker erinnern. Sie freuen sich, wenn sie sich mit jemandem auf Deutsch unterhalten und austauschen können. Mit der deutschen Sprache und Kultur selbst in den entlegensten Ländern verbunden zu bleiben, ist gar nicht so schwer und dank moderner Medien sehr gut möglich.

Deutschsprachige Magazine im Ausland lesen

Deutschsprachige Magazine im Ausland lesen zu können, ist eine hervorragende Möglichkeit, etwas vom Alltagsleben (und dem Klatsch und Tratsch) in Deutschland mitzubekommen. Beliebte deutsche Zeitschriften wie beispielsweise Myself, Joy, Grazia, Shape oder Men‘s Health lassen sich über den iOS oder Android App-Store laden und auf dem Laptop, iPad, Smartphone oder Tablet lesen. Jedoch muss bei dieser Variante jedes Abo in den verschiedenen Apps auch extra bezahlt werden, was mitunter unübersichtlich und teuer werden kann. Eine günstigere und übersichtlichere Möglichkeit sind hierauf spezialisierte Dienste, die das Lesen von Magazinen im Ausland um vieles einfacher gestalten. Statt Titel einzeln von verschiedenen Stellen herunterladen zu müssen und einzeln zu bezahlen, stellt der Internetdienst Readly Lesern rund 1000 deutschsprachige Magazin-Titel gegen eine monatliche Flatrate-Gebühr gebündelt zur Verfügung. Alles kann über eine einzige App gelesen werden. Zusätzlich erhält man Zugriff auf eine riesige Auswahl englischsprachiger und internationaler Magazine, die wiederum in Deutschland nur schwer erhältlich sind. Readly kann über die App am Tablet und Smartphone oder direkt via Browser genutzt werden. Ist das Magazin erstmal heruntergeladen, kann darin auch offline geschmökert werden. Ein besonderer Bonus ist zudem, dass bis zu 5 Familienmitglieder unter einem Nutzerkonto zusammengefasst werden können, so dass jeder Leser seine Lieblingsmagazine für sich speichern kann und jeder so die Übersicht über seinen eigenen Zeitungskiosk behält. Die Nutzung der Readly-App kostet im Monat nur 9,99 Euro und kann jederzeit gekündigt werden. Wer Readly testen möchte, kann dies momentan im ersten Monat für nur 0,99 Euro tun.

Deutsche Bücher lesen

Natürlich kann sich jeder Auswanderer deutsche Romane von Verwandten und Freunden zuschicken oder mitbringen lassen. Der Versand ist jedoch unter Umständen kostspielig und dauert je nach Aufenthaltsort und Zuverlässigkeit der örtlichen Post lange. Gut, dass es einfachere Lösungen gibt, wie sich zum Beispiel elektronische Bücher auf ein Lesegerät oder eine spezielle App herunterzuladen. Üblicherweise zahlt man pro Buch, aber auch gewisse Flatrates sind üblich, diese enthalten aber oftmals nur ausgewählte Titel.

Deutsche TV-Shows und Serien anschauen

Sich deutsche TV-Shows, -Serien oder Nachrichten im Ausland anzuschauen, ist um einiges schwieriger, als an Printmedien zu kommen. Lizenzen für Fernsehserien, TV-Shows oder Filme werden länderweise vergeben. Daher kommt es oft vor, dass ein Fernsehsender für bestimmte Sendungen nur die Rechte für den deutschsprachigen Raum hat, nicht aber fürs Ausland. Für Eigenproduktionen haben Fernsehsender zwar die Rechte wollen diese aber im Ausland häufig über Verkäufe an ausländische Sender oder an verschiedene Streaming-Plattformen separat auswerten.

So kommt es nicht selten vor, dass deutsche bzw. deutschsprachige Streamingvideos gar nicht abgerufen werden können. Es erscheint der Hinweis, dass das entsprechende Video im jeweiligen Land leider nicht verfügbar sei. Wer die Geo-Sperre umgehen möchte, der kann sich mit Hilfe eines sogenannten VPN-Clients einloggen und damit eine deutsche IP-Adresse anzuzeigen, die benötigt wird, um das gesperrte Video zu sehen. Der aktuelle Rechtsschutz bezüglich dieser VPN-Clients ist in Deutschland noch nicht eindeutig geklärt, zudem wird die Geschwindigkeit über VPN gemindert und sorgt deshalb für Qualitätseinbußen.

Die Mediatheken von ARD, ZDF und ARTE enthalten neben Filmen und Serien auch viele Dokumentationen und Reportagen zum online streamen. Zu beachten ist das einigen Sendungen mit einem Jugendschutz versehen sind und dadurch erst ab einer bestimmten Uhrzeit (meist ab 22 Uhr) gestreamt werden können.

Auf dem Streaming-Portal TVnow von RTL, RTL 2, RTL Nitro, Vox, Super RTL und NTV hat man auch vom Ausland aus Zugriff auf die meisten deutschen Serien und TV-Shows, jedoch sind einige Formate nur über das Premium-Konto (2,99 Euro im Monat) verfügbar.

Deutsches Radio und Podcasts im Ausland hören

Einfacher wird es, wenn man sich in der Ferne deutsche Radiosendungen anhören möchte. Die meisten deutschen Radiostationen lassen sich ohne Weiteres online streamen. Auf Deutschland.fm haben Hörer alle großen deutschen Radiostationen im Überblick, ohne mehrere Fenster offen haben zu müssen.

Zahlreiche Apps ermöglichen es sowohl redaktionell erstellte Formate wie Hörspiele vom WDR oder BR, MDR Geschichten aus Sachsen mit starkem regionalen Bezug als auch “Laber-Podcast“ jedes Genre von engagierten Privatpersonen abzurufen oder auch für die Offline-Nutzung herunterladen.

Deutsche Spielfilme anschauen und deutsche Musik genießen

Wer im Ausland deutsche Filme kaufen möchte, der hat nur selten Glück, diese im örtlichen DVD-Regal zu finden. Und bei Kinofilmen wartet man in der Regel zudem erhebliche Zeit, bis diese überhaupt auf DVD erscheinen.

Mit einem deutschen iTunes-Konto können derzeit indessen trotz der bereits erwähnten Lizenzhürden in Bezug auf Filme noch deutsche Spielfilme gekauft beziehungsweise ausgeliehen werden. Zudem gibt es die Möglichkeit deutsche Filme über YouTube kostenpflichtig zu streamen. Wer gern deutsche Musik hört, wird bei iTunes fündig und findet dort die größte Auswahl.

In deutschen Shops einkaufen

Die Deutschen sind bekannt für ihr gutes Brot und ausgezeichnete Wurstwaren. Kein Wunder, dass es in vielen Städten auf der Welt daher auch einen deutschen Bäcker oder Fleischer gibt. Wem der Sinn nach Vollkornbrötchen und Leberkäse steht, kann in diesen Geschäften traditionelle deutsche Lebensmittel kaufen. Und oft sind diese Lädchen ein Treffpunkt für andere Deutsche, mit denen man – wie in einem kleinen Dorf in der Heimat – bei Kaffee und Käsestulle ein Schwätzchen halten kann.

Deutschen Clubs, Vereinen und Kirchen beitreten

Deutsche Clubs und Vereine findet man in vielen Städten auf der ganzen Welt. Ob in Mexico City, Shanghai, Melbourne oder Kapstadt: Die deutsche Community in Orten weltweit organisiert sich oft in Vereinen, die meist sogar über eigene Räumlichkeiten mit Bar, Sportfeldern oder Restaurants verfügen. Die Mitglieder tauschen sich nicht nur bei Stammtischen aus, sondern sind auch daran interessiert, dass Vernetzung stattfindet. Besonders aktive deutsche Clubs organisieren sogar Veranstaltungen, Kinoabende, Wanderungen, sportliche Wettbewerbe oder Vorträge. Deutsche Clubs bieten eine fantastische Möglichkeit, das aktuelle Zeitgeschehen in Deutschland mit Gleichgesinnten zu diskutieren und über Trends in der Heimat auf dem Laufenden zu bleiben.

Deutschsprachige Kirchengemeinden im Ausland sind ebenfalls zahlreich vorhanden. Allein die evangelische Kirche unterhält über 100 Gemeinden auf der ganzen Welt. Wer den sonntäglichen Kirchgang schätzt und die Predigt gern auf Deutsch hören möchte, findet mit ein bisschen Glück eine entsprechende Kirche im Aufenthaltsland.

Zu deutschen Kochabenden einladen

Die Küche im Ausland mag hervorragend sein, dennoch geht nichts über Gerichte, wie sie Mutti zu Kindheitszeiten gekocht hat. Traditionelle deutsche Standardgerichte sind für im Ausland lebende Deutsche nichts weiter als Teil ihrer Kochkultur, sie können für die Mitbürger im Aufenthaltsland jedoch komplett exotisch (und daher hochinteressant) sein. Bei Kochabenden mit ausländischen Freunden kann man nicht nur selber wieder einmal in den Genuss deutscher Spezialitäten kommen und seine Kochkünste auffrischen, sondern die deutsche Küche auch anderen näherbringen. Und wer weiß, vermutlich kommen Schweinshaxe und Spätzle super an bei den Gästen.

Deutsche Tastatur- und Tech-Gadgets benutzen

Die englische Tastatur lässt sich auf dem PC im Handumdrehen auf die deutsche Tastatur umstellen. Im Handel erhältlich sind zudem Silikon-Schutztastaturen mit deutschen Zeichen, die die Eingabe von Sonderzeichen oder Umlauten erheblich erleichtern. Keyboard-Sticker sind eine weitere Möglichkeit, die gewohnte deutsche Tastaturhandhabung nachzuahmen.

Mit einem TV-Dongle können TV-Shows, Filme, Serien oder Videos, die auf dem Laptop gestreamt werden können, auf den Fernseher übertragen werden. Nötig ist dafür eine stabile Internetverbindung.