Ortsunabhängig Arbeiten: 25 Jobs, die man weltweit oder von Zuhause machen kann

Wer möchte das nicht – sein eigener Chef sein und neben dem Reisen oder einfach von Zuhause aus Geld verdienen. Digitale Nomaden leben es vor. Sie reisen und verdienen mit den unterschiedlichsten Freelancer-Jobs oder sogar ihrem eigenen Online-Business ihr Geld. Seit Eat Pray Love hat das digitale Nomadenleben einen neuen Hype erlebt und viele träumen davon aus dem Alltag auszubrechen und in fremde Länder zu reisen, doch mit welchen Berufe kann man ortsunabhängig arbeiten? Auslandskarriere hat 25 Jobs für digitale Nomaden und Selbstständige unter die Lupe genommen, die man von überall aus machen kann:

1. Blogger

Der Beruf Blogger ist die Nummer eins der Digitalen Nomaden. Als Blogger kann man mit einer eigenen Plattform – einer Webseite – als Influencer in einer bestimmten Nische agieren und mit Hilfe von Affiliate-Marketing oder eigenen digitalen Produkten Geld verdienen.

2. Buchautor

Eine längere Reise oder ein Sabbatical sind geradezu ideal, um die lang gehegte Buchidee zum Leben zu erwecken. Die Zeiten, ewig lange nach einem geeigneten Verlag für sein Buch zu finden, sind mittlerweile vorbei und man kann sein Buch als Self-Publisher verlegen.

3. Buchhalter

Als selbstständiger Buchhalter verfassen Steuererklärungen, Lohnabrechnungen und Verzollungserklärungen. Sobald man sich etabliert hat, kann man mit einem regelmässigen Kundenstamm gut über die Runden kommen. Eine Steuererklärung muss jedes Jahr gemacht werden und dies kann Ihnen Aufträge garantieren, wenn ein Kunde mit Ihnen im Jahr zuvor zufrieden war.

4. Content Creator

Die meisten Content Creators arbeiten freiberuflich und erstellen Inhalte in Form von digitalen Texten, Videos oder Fotos für Agenturen, Organisationen, Lifestyle-Magazine oder Nachrichtendienste.

5. Data Scientist

Wer technisch begabt und zahlenaffin ist und zudem ein IT-, Physik- oder Mathematikstudium erfolgreich absolviert hat, sollte sich über eine Weiterbildung zum Data Scientist Gedanken machen. Diese analysieren Big Data und kreieren Lösungen für das Top-Management und sind daher heiß begehrt.

6. Fotograf

Als freiberuflicher Fotograf können Sie von überall aus arbeiten. Wer möchte das nicht, die schönsten Orte der Welt zu besichtigen und diese zu fotografieren. Sie können Ihre Fotos als Stockfotos oder direkt an Magazine oder Verlage verkaufen.

7. Grafikdesigner

Von Logos über Broschüren, Katalogen, Flyern, Anzeigen bis hin zu Visitenkarten reichen die Aufträge, die ein Grafikdesigner machen kann. Wer Erfolg als Grafikdesigner haben will, braucht unbedingt ein gutes Portfolio, um auf sich Aufmerksam zu machen und neue Aufträge an Land zu ziehen.

8. Headhunter

Headhunter und Personalberater können von zu Hause aus beziehungsweise von überall aus arbeiten, denn Sie agieren nur als Vermittler. Um den geeigneten Kandidaten für einen Job zu finden braucht ein guter Headhunter ein Smartphone, eine stabile Internetverbindung und Zugang zu LinkedIn und Xing.

9. Karikatur- und Comic-Zeichner

Als Karikaturist können Sie für Zeitungen, private Auftraggeber oder Werbeagenturen Comics, Illustrationen oder Bilderrätsel entwerfen. Hierzu können Sie selbstständig und auf Auftragsbasis arbeiten.

10. Karriereberater

Wer bereits Erfahrung in der Personalberatung gemacht hat, kann sich auch als Karriereberater selbstständig machen. Die Beratung kann per Skype, Telefon oder E-Mail geführt werden.

11. Lektor

Viele Lektoren arbeiten nach einem langen Germanistikstudium im Verlagswesen. Sie können sich aber selbstständig machen und alle möglichen Texte korrigieren und lektorieren. Besonders durch den Zuwachs an Self-Publishing-Autoren wächst die Auftragslage für Lektoren stetig an.

12. Online-Marketing-Berater

Als Online-Marketing-Berater beraten Sie Firmen und Selbstständige, wie diese besser und effektiver auf sich aufmerksam machen können. Zum Online-Marketing-Portfolio gehören E-Mail Marketing, Social Media, Online-Auftritt und Online-Werbemaßnahmen.

13. Online-Shop-Besitzer

Um erfolgreich einen Online-Shop zu leiten, müssen Sie nicht vor Ort sein. Sie können das verpacken, verwalten und den Versand an einen Fulfillment Service auslagern und müssen sich nur um Sales & Marketing, Customer Service sowie die Buchhaltung kümmern.

14. PR-Berater

Als selbstständiger PR Berater kümmern Sie sich um die Öffentlichkeitsarbeit von Unternehmen. Hierzu stehen Sie beratend an der Seite des Unternehmens und formen dessen Kommunikation nach außen.

15. Programmierer

Als Programmierer sind Sie für die Programmierung von Software oder Apps zuständig. Da das Programmieren nur vom Laptop aus geht, kann man diesen Beruf ohne Probleme ortsunabhängig ausüben. Da sich die Technik immer weiter entwickelt, muss man immer am Ball bleiben. Die Informationen aus Informatikstudiengängen veralten sehr schnell und deshalb kann man sich das Grundwissen zum Thema Web Development auch in einem Online-Kurs beibringen.

16. SEO-Spezialist

Ein Suchmaschinenoptimierer sorgt dafür, dass die Webseiten seiner Kunden ganz weit oben bei Google ankommen. Auch für diesen Beruf gibt es keinen klassischen Ausbildungsweg, man muss vielmehr stetig auf dem Laufenden sein, was die Algorithmen von Google angeht.

17. Sprachlehrer

Wer Spaß daran hat, anderen Sprachen beizubringen kann dies natürlich auch online. Um Sprachschüler zu finden, kann man entweder seine eigene Webseite erstellen oder sich über die Plattform iTalki als Lehrer anmelden.

18. Trader

Einige Digitale Nomaden traden neben dem reisen. Dies hört sich allerdings einfacher an als gedacht. Der Einstieg in den Börsenhandel ist zwar mit ein paar Mausklicks getan, man muss allerdings den richtigen Riecher bei Aktien beweisen und dies kann manchmal ganz schön riskant sein.

19. Übersetzer

Um von einer in die andere Sprache zu übersetzen, muss man nicht unbedingt als Übersetzer vereidigt sein. Wer fließend in zwei Sprachen ist, kann sich auch auf Plattformen für Übersetzer und Freiberufler anmelden und sich für die einzelnen Jobs bewerben.

20. Unternehmensberater

Auch wenn der Beruf Unternehmensberater nicht rechtlich geschützt ist und von jedem ausgeführt werden kann, sollte man Erfahrung in diesem Bereich mit sich bringen bevor man sich selbstständig macht und seine Beratungsdienste anbietet.

21. UX Designer

Um UX Designer zu werden, gibt es keinen klassischen Ausbildungsweg. Daher eignet sich dieser Beruf hervorragend für Quereinsteiger. Die Qualifikation zum UX Designer kann man neben dem Job in einem Online-Kurs machen. Ein UX Designer analysiert Webseiten und Produkte nach deren User Experience und kreiert Strategien um diese benutzerfreundlicher zu machen.

22. Webdesigner

Ein Webdesigner gestaltet, konzipiert und programmiert Webseiten. Hierbei ist es wichtig, dass die Webseite benutzerfreundlich, funktionsfähig und visuell ansprechend ist. Als selbstständiger Webdesigner benötigen Sie selbstverständlich eine eigene Webseite, um an Kundenaufträge zu kommen.

23. Werbetexter

Werbetexter sind nicht nur für Werbeslogan und Webseitentexte verantwortlich, sondern konzipieren ganze Werbestrategien für Unternehmen und geben diesen eine Stimme.

24. Videographer

Ein Videographer filmt, schneidet das Material und hinterlegt es mit Musik. Um in diesem Beruf ortsunabhängig zu arbeiten, können Sie sich auf das Bearbeiten und Schneiden spezialisieren.

25. Virtueller Persönlicher Assistent

Als Virtueller Assistent helfen Sie Ihrem Auftraggeber mit administrativen Aufgaben wie E-Mails, Erstellung von Präsentationen, Reiseplanung, Terminvereinbarung oder auch Recherchearbeiten.