Assessment Center Ablauf und Tipps

Wer gleich nach dem Studium im Ausland arbeiten möchte oder eine internationale Absolventenstelle als Berufseinstieg sucht, der muss sich darauf einstellen, dass die meisten multinationale Unternehmen Assessment Center nutzen, um den perfekten Kandidaten zu suchen. Große Konzerne erhalten so viele Bewerbungen, dass es oft schwierig ist die richtige Entscheidung nur anhand eines Vorstellungsgesprächs zu machen. Assessment Center sind jedoch nicht nur für die Bewerber aufwendig. Firmen investieren viel Zeit und Geld in die Suche nach geeigneten Nachwuchstalenten. Wer Erfolg im Assessment Center hat, der kann eine der begehrten Absolventenstellen ergattern und sich somit sicher sein, dass er während dem eigentlichen Job viel Training erhält und somit bestens in seinem Traumberuf ausgebildet wird. Die meisten Assessment Center in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben eine oder mehrere Komponenten auf Englisch. Sollte der Job, für den Sie sich bewerben möchten international ausgerichtet sein, so kann es gut sein, dass das komplette Assessment Center auf Englisch abgehalten wird.

Ablauf eines Assessment Center

Jedes Unternehmen hat natürlich einen etwas anderen Ablauf, wenn es um das Programm des Assessment Centers geht, jedoch sind die Kernpunkte ähnlich strukturiert. Jedes Assessment Center fängt mit einer schlichten Bewerbung über ein Onlineformular an. Einige Firmen fangen bereits hier schon mit dem selektieren an, jedoch laden die meisten Unternehmen alle Bewerber zum Onlinetest ein.

Onlinetest: Der Onlinetest für kaufmännische Positionen wird im Englischen „Aptitude Test“ (Eignungstest) genannt und besteht in den meisten Fällen aus einem Persönlichkeitstest (Situational Judgement Test), Textverständnis (Verbal Reasoning Test), und einem Test, welches das Zahlenverständnis (Numerical Reasoning Test) überprüft. Weitere Tests können zudem auch ein Intelligenztest (IQ / Diagrammatic Reasoning Test) oder eine Postkorbübung (E-Tray Exercise) sein. Während der Persönlichkeitstest herausfinden soll, wie Sie in bestimmten Situationen reagieren würden, testet die Postkorbübung, wie Sie Aufgaben und Termine priorisieren.

Das Schwierige an den Onlinetest ist, dass diese zeitlich begrenzt sind und man somit zusätzlich unter Druck geraten kann. Es ist daher dringend zu empfehlen für das Assessment Center zu lernen beziehungsweise sich mit den einzelnen Test vertraut zu machen, um zu wissen was auf einen zukommt. In der Regel können diese Onlinetests von zu Hause aus durchgeführt werden, manche Firmen verlangen allerdings, dass man diese Tests vor Ort unter den strengen Augen der Personalverantwortlichen absolviert. Einige Unternehmen (zum Beispiel die Big4) testen nur die Postkorbübung schriftlich vor Ort. Es ist daher wichtig, dass man sich vorher informiert, welche Tests in dem Assessment Center tatsächlich durchgeführt werden.

Selbstpräsentation: In der Selbstpräsentation geht es vielmehr darum, wie man vor anderen Leuten redet als den eigentlichen Inhalt. Die meisten Absolventen haben einen ähnlichen Lebenslauf, dennoch sollten Sie versuchen Ihre Selbstbeschreibung auf die Position zurückzuführen. Ihre Selbstbeschreibung sollte nicht länger als zwei Minuten sein, daher ist es wichtig nicht bei Adam und Eva anzufangen. Wem es schwerfällt eine Präsentation über sich zu verfassen, kann diese einfach strukturierten Fragen beantworten: Wer bin ich? Worin bin ich gut? Warum möchte ich diesen Job?

Fachdiskussionen: Wer als Berater oder in einem bestimmten Fachbereich arbeiten möchte, der muss auf dem neusten Stand sein, was die jeweilige Branche betrifft. Verfolge Sie daher regelmäßig die Nachrichten und Diskussionen zu aktuellen Themen oder branchenspezifischen News. Bei der Fachdiskussion kommt es nicht nur auf Ihr Wissen drauf an. Es wird darauf geachtete, wie Sie mit den anderen Bewerbern umgehen. Lassen Sie andere ausreden beziehungsweise, wie gehen Sie mit anderen Meinungen um? Hören Sie den anderen Bewerbern aktiv zu und versuchen Sie direkt auf die anderen Meinungen einzugehen, bevor Sie vorschnell zu einer Lösung kommen, die nicht alle Aspekte reflektiert.

Rollenspiele: In den meisten Assessment Center gibt es Rollenspiele. Diese werden meistens mit ganzen Gruppen durchgeführt, um zu sehen, ob Sie teamfähig sind, allerdings kann es auch vorkommen, dass Rollenspiele in Einzelgesprächen mit einem Personalverantwortlichen durchgeführt werden. Für Rollenspiele können Sie am wenigsten lernen. Bei Rollenspielen in einer Gruppe geht es hauptsächlich darum, dass Sie Ihre Fähigkeiten im Teamwork unter Beweis stellen können. Lassen Sie die anderen ausreden, erkundigen Sie sich nach der Meinung von den anderen Teilnehmern und zeigen Sie ein wenig Enthusiasmus, denn viele Situationen aus den Rollenspielen reflektieren den Job auf den Sie sich bewerben.

Teamwork und Präsentation: Bei einer Teamwork Aufgabe werden die einzelnen Bewerber in verschiedene Gruppen aufgeteilt, um zusammen in der Gruppe eine Aufgabe zu lösen. Oftmals kann man sehr schnell die verschiedenen Persönlichkeiten in den einzelnen Gruppen erkennen: dominant, schüchtern, initiativ, usw. Das DISG-Modell (englisch: DISC) beschreibt die vier verschiedenen Persönlichkeitstypen: dominant, initiativ, stetig und gewissenhaft. Es gibt einige Webseiten bei denen man diesen Test kostenlos durchführen kann. Es muss nicht unbedingt schlecht sein, wenn man dominant ist, einige Berufe, wie zum Beispiel im Vertrieb brauchen dominante Menschen. Das wichtigste bei der Teamwork-Challenge ist, dass man sich für seine Gruppe einsetzt und diese nicht als Konkurrenz sieht. Bei der Präsentation ist es ebenso wichtig, dass alle Gruppenmitglieder zu Wort kommen.

Einzelgespräch: Im Einzelgespräch werden Sie nochmals auf Herz und Nieren geprüft. Die Fragen bestehen in der Regel aus gewöhnlichen Vorstellungsfragen, auf die Sie sich super vorbereiten können, und aus Fragen, die sich direkt auf das Assessment Center beziehen. Sollten Sie es also bis ins Einzelgespräch geschafft haben, dann haben Sie den Job schon fast in der Tasche, das die meisten Unternehmen, den nicht erfolgreichen Bewerbern schon am ersten Tag absagen und Einzelgespräche am Ende des Assessment Center getätigt werden.

Wie bereite ich mich am besten auf ein englisches Assessment Center vor?

Gehen Sie online: Assessment Center werden eigentlich nur von größeren Unternehmen durchgeführt, das heißt also, dass es andere Bewerber gibt, die dieses Assessment Center bereits erfolgreich bestanden haben oder ebenfalls bald durchführen werden. Googeln Sie nach der Firma + Assessment Center + Jahr und vielleicht haben Sie Glück und stoßen auf ein Forum mit anderen Kandidaten, die Tipps geben.

Lernen Sie für die Eignungstests: Webseiten mit praktischen Tests: Practice Aptitude, Cebglobal, IQ Test der Süddeutschen Zeitung, DISC-Test, Practic Reasoning Tests

Englisch perfektionieren: Tipps, wie Sie schnell und einfach Ihr Englisch verbessern können.

Konzentration und Nerven behalten: Ein Assessment Center kann ganz schön stressig sein. Meditieren Sie um Ihre Atmung zu kontrollieren und sich somit selbst zu beruhigen. Binaural Beats können beim Lernen und Konzentrieren helfen.

Mehr zum Thema: